Flohmarkt Schnäppchen?

Reinfall oder Schnäppchen

Der Flohmarkt ist der Umschlagplatz für gebrauchtes, altes, ausrangiertes. Ein Ort des freien Handels, an dem es kaum eine Garantie für irgendetwas gibt. Kinder verkaufen ihre ausrangierten Comic-Hefte, der Nachbar sein Gerümpel aus dem Keller, der Händler Neuwaren in Billigformat. Hier kosten drei Paar Socken 2 CHF und das Kaffee-Service kann man für 5 CHF komplett haben. Doch wer garantiert, dass das Kaffee-Service auch wirklich spülmaschinenfest ist, wie die Dame am Stand sagt, und die drei Paar Socken sich nicht in der Waschmaschine auflösen? Wo ist ein Schnäppchen eines und wo ist es ein Ärgernis?

Vom Umtausch ausgeschlossen, gibt es hier keine Garantie, dass alles so ist, wie es dargelegt wird. Keine Quittung, kein Beweis, dass man es beim Händler gekauft hat, kein Rechtsstreit möglich. Prinzipiell sollte man sich auf sein eigenes Urteilsvermögen verlassen, stutzig werden, wenn die original Louis Vuitton Tasche für 10 CHF zu haben ist, obwohl sie im Geschäft mindestens 400 CHF kosten würde oder sich der Stoff nach Kunststoff anfühlt, obwohl der Verkäufer beteuert, es sei Seide – eben nur eine ganz andere.

Modemäßig findet man hier viele Neuheiten, meist von geringerer Qualität, aber im gleichen Stil. Wem das Designerlabel nicht wirklich wichtig ist, sich aber trotzdem nach dem letzten Schrei anziehen möchte, wird sich hier garantiert günstig einkleiden können. Schließlich ist es bei einer 10 CHF-Jeans nicht wirklich wichtig, dass sie die nächsten 10 Jahre hält.

Kritischer wird es allerdings, wenn es sich um wertvollere Gegenstände wie alte Schallplatten, Briefmarken, Antiquitäten handelt. Hier sollte man zumindest ein gut fundiertes Wissen mitbringen, damit man echt von unecht unterscheiden kann. Möchte man einen Shippendale-Tisch kaufen, sollte man erkennen können, dass es sich auch um einen handelt. Auf richtigen Antikmessen und -Flohmärkten ist es so, dass die Händler ausgezeichnet sein müssen, sie geben in den meisten Fällen auch ein Zertifikat der Echtheit und man bezahlt mit Kreditkarte. Damit hat man einen Zahlungsbeleg und kann bei eventuellen Rückfragen und ähnlichem auf den Händler zurückgreifen. Ein seriöser Händler wird in diesem Falle bereitwillig auf Anfrage alle Informationen geben.

Flohmarkt Wissen

Trödel oder Antik

Tipps für Käufer

Tipps für Verkäufer

 
208 Flohmärkte in 458 Städten online | 09.12.2019 | Online: 6