Flohmarkt Deutschland

Trödelmarkt Deutschland

Die Deutschen sind schon etwas anspruchsvoll, wenn es um einen Flohmarktbummel geht. Der Markt muss Stil haben, viel bieten, natürlich gute Preise und ganz viel Atmosphäre. Ohne all das läuft bei ihnen nichts. Viele Veranstalter wissen darum, organisieren zu den unterschiedlichsten Themen, suchen sich die schönsten Orte. Fast in jeder (Alt)Stadt, in jedem Dorf findet am Wochenende, in der Woche, täglich, einmal im Monat oder nur zweimal im Jahr einer statt. Inseriert wird in allen Medien, die meisten sind vor Ort für Autofahrer gut ausgeschildert. Auf den Flohmärkten treffen sich Neugierige und Sammler, Rocker und "gut betuchte", Nachbarn und Fremde und alle suchen sie nach dem begehrten Objekt oder stöbern "nur so" und kaufen sich die zehnte Glasvase – weil sie doch so günstig war.

Name: Flohmarkt Expo Concept

Wo: Düsseldorf, Messeparkplatz

Wann: einmal monatlich, unterschiedliche Themen, bis 18 Uhr

Was: Bis zu 850 Händler, Trödel und antikes, oftmals auch Sonderthemen

Info: www.expo-concept.de




Name: Nachtflohmarkt

Wo: Pfaffenhofen a. d. Ilm, Innenstadt

Wann: immer nur im August, 14 bis 24 Uhr

Was: viele Antiquitäten, altes und gebrauchtes

Info: nachtflohmarkt




Name: Trempelmarkt

Wo: Nürnberg, Hauptplatz und Nebenstraßen in der Altstadt

Wann: zweites Wochenende im Mai und September, freitags 16 bis 24 Uhr, samstags 7 bis 18 Uhr

Was: 4.000 Aussteller, der größte Flohmarkt Deutschlands, Kinder kostenlose Standplätze, Trödel bis Antiquitäten

Info: www.nuernberg.de

Flohmarkt Europa

Flohmarkt Europa II

 
94 Flohmärkte in 435 Städten online | 10.12.2018 | Online: 12